Probekiste Obst Gemuese

Nachdem ich den Wagen schon einige Male in unserer Umgebung gesehen hatte, aber leider immer wieder den Namen des ausliefernden Bauern vergessen habe, stieß ich vorgestern durch Zufall auf eine Anzeige. Der Biohof Mertens Wiesebrock bietet aktuell eine sogenannte Probekiste an, man hat die Wahl zwischen einer Probekiste „BioBüro“, „Alles drin“ oder wie ich sie bestellt habe als Variante „Obst & Gemüse“. Ich war wirklich schon einige Zeit auf der Suche nach einem Lieferservice dieser Art, da mir oft leider einfach die Zeit fehlt, um einen Markt zu besuchen oder weiter aus der Stadt zu fahren und dort in einem Hofladen den Großteil meiner Lebensmittel frisch einzukaufen. Bio-Lebensmittel kann man zwar auch im Supermarkt an jeder Ecke bekommen, allerdings fehlt mir da einfach das Vertrauen, ob ich dort auch wirklich das erhalte, was auch draufsteht. Umso mehr freute ich mich, nun endlich einen entsprechenden Lieferservice gefunden zu haben.

Wie lief die Bestellung ab?

Es war wirklich total einfach! Alles ist problemlos online bestellbar und auch die Bezahlung gestaltet sich durch diverse Möglichkeiten der Onlinezahlung leicht und ist schnell verständlich. Auch konnte ich angeben, was auf keinen Fall in der Kiste landen soll. Das ist für Allergiker und Menschen mit einer Intoleranz natürlich super, so braucht man keine Angst haben etwas zu erhalten, was man schließlich nicht essen kann oder darf. Bereits am nächsten Morgen erhielt ich die Bestellbestätigung mit Liefertermin und einem kleinen Zeitfenster für die Zustellung am Folgetag. Am Morgen der Lieferung bekam ich dann eine E-Mail, in der sämtliche Lebensmittel, welche die Lieferung umfassen wird, aufgeführt sind. Der Auslieferungsfahrer war pünktlich und freundlich. Es war alles frisch, duftete wahnsinnig gut und man bekommt direkt Lust zu kochen.

Was war in der Kiste „Obst & Gemüse“?

Neben dem Infopaket und dem Rezept der Woche, enthielt die Kiste folgendes:

  • Kohlrabi
  • ein Bund Möhren
  • kleine Gurken
  • Broccoli
  • Zucchini
  • Überraschungssalat
  • Lauchzwiebeln
  • Cherry-Tomaten
  • Aprikosen
  • Kiwi
  • Nektarinen
  • Äpfel

Die meisten Lebensmittel stammen aus eigenem Anbau des Biohof Mertens Wiesebrock, das finde ich natürlich super!

Regional einkaufen, warum ist es so wichtig?

Mir ist es ein persönliches Anliegen, mit einem Einkauf bei einem Bauern aus der Region quasi meine Nachbarn zu unterstützen und zusätzlich auch noch etwas für die Umwelt zu tun. Anstatt der Supermarktkette um die Ecke auch noch den letzten Cent zuzuschustern und den Bauern aus der Region somit einen nicht zu verachtenden finanziellen Schaden zuzufügen, kaufe ich meine Lebensmittel lieber dort. Neben diesem Punkt kann man hier auch sicher sein, alles frisch zu bekommen und vor allem zu wissen, woher die Lebensmittel stammen. Außerdem verfügt Obst und Gemüse, welches regional angebaut wurde und saisonal geerntet ist, über einen viel besseren Geschmack und ist reichhaltiger an lebenswichtigen Inhaltsstoffen. Es kann vollständig reifen und wird nicht vorher abgeerntet, um im Supermarkt zur richtigen Zeit reif in den Auslagen zu liegen. Am Beispiel von Tomaten, die unreif gepflückt werden und nicht selten einen langen Weg zu uns haben, kann man es am Besten sehen. Der Transportweg raubt ihnen die wichtige Zeit, um an der Pflanze zu Reifen und die eigentlich für Tomaten typischen Aromen zu bilden. Häufig schmeckt eine Tomate gar nicht so, wie man sich vorstellt wie eine Tomate wirklich zu schmecken hat, sondern einfach nach Wasser.

Auch der Ausstoß von Treibhausgasen geht durch den regionalen Anbau und schließlich auch den Einkauf zurück. Der Anbau von Obst und Gemüse aus beheizten Treibhäusern und Folientunneln erzeugt etwa das 30-Fache an Treibhausgasen in Kg im Vergleich zu regional angebauten Lebensmitteln. Zusätzlich entfallen die langen Transportwege im LKW oder sogar Flugzeug.

Bei exotischen Obstsorten, die bei mir nicht fehlen dürfen, kann man leider nicht ausschließlich auf den regionalen Anbau zurückgreifen. Dennoch lohnte sich auch hier der Einkauf bei dem Biohof Mertens Wiesebrock, wo ich mir sicher sein kann, auch wirklich Bio-Produkte zu erhalten.

Gesunde Ernährung, warum es so wichtig ist

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist enorm wichtig, auch wenn man wie ich an vielen Tagen wenig Zeit zum Einkaufen und Kochen hat, sollte man für sich und sein Wohlbefinden auf das Essen achten. Damit meine ich gewiss nicht, irgendwelchen Diäten nachzueifern und sich dem Schlankheitswahn hinzugeben. Wer sich gesund ernährt ist schließlich nicht automatisch schlank und umgekehrt. Häufig frisches Obst und Gemüse, Vollkornprodukte und einen gewissen Anteil an tierischem Eiweiß zu sich zu nehmen sorgt schlichtweg dafür, dass wir uns körperlich fitter und auch konzentrierter fühlen. Man merkt selbst an Tagen, an denen man nicht so sehr auf das achtet, was man zu sich nimmt, geht es einem deutlich schlechter. Man ist häufig müde, abgeschlagen und im schlimmsten Fall vollkommen lustlos. Das muss nicht sein, heut zu tage ist es keine Ausrede keine Zeit zu haben. Es ist nie leichter als jetzt gewesen, an frische Lebensmittel zu kommen. Auch die Zubereitung muss sich nicht immer kompliziert gestalten, dank Internet stehen uns ständig eine unglaublich hohe Zahl an Rezepten zur Verfügung. Häufig kann man auch den Schwierigkeitsgrad und die Zubereitungszeit vorher wählen, so sollte für jeden das Passende dabei sein.

Werde ich wieder bestellen?

Ganz deutlich: JA! Mir gefällt der Gedanke, mit meiner Bestellung einen Bauernhof in der näheren Umgebung unterstützen zu können. Außerdem haben sie noch viel mehr, als diese drei BioKisten Varianten als Probe im Angebot, nämlich auch Brot, Milch, Eier, Naturkosmetik etc. und dass fast alles aus der Region und sicher in bester Bio-Qualität. Da schaue ich mich gerne vor meiner nächsten Bestellung mal genauer um, entweder über den Online-Shop, im Hofladen oder auf einem der Wochenmärkte, auf denen sie zu finden sind.