Mein Sommerliebling: Maxikleider

An warmen Tagen lasse ich es mir natürlich auch nicht nehmen, Kleider zu tragen. Da ich aber eher ungern Bein zeige, mag ich Maxikleider mit langem Rockteil am Liebsten. Sie kaschieren einfach wunderbar ungeliebte Besenreißer und verstecken die ein oder anderen Makel an den Beinen, sehen immer toll aus und machen ganz schön was her.

Welche Art Maxikleider mag ich am liebsten?

Es gibt die unterschiedlichsten Arten von Maxikleidern, ob aus Jeans über weichen Jersey bis Chiffon, mit und ohne Ärmel, ist eigentlich alles zu bekommen. Ob gemustert oder nicht, geblümt oder gestreift, bei Maxikleidern wird eigentlich jede Frau fündig. Auch zu festlichen Anlässen findet sich immer ein schickes Kleid, in dem man sich wohlfühlen kann. Wohlfühlen ist auch genau das Stichwort, denn in diesem Beitrag berichte ich euch von meinem liebsten Maxikleid. Es ist aus fließendem, dünnen Jersey und dadurch echt luftig und genau das Richtige für sommerliche Temperaturen. Auf den Bildern trage ich eine Variante mit dünnen Trägern, das im Brustbereich gesmoked ist. Es bleibt durch die eingearbeiteten Gummis an der Brust, wo es bleiben soll und liegt dort eng an. Unter der Brust sind Schlingen angebracht, um einen schmalen Gürtel durchzuziehen, ich habe mich für einen cognacfarbenen, geflochtenen entschieden. Mit dem Gürtel ist es alles etwas aufgelockert und nicht mehr nur schlicht schwarz. Zudem betont es die Taille, was mir besonders gut gefällt. Um den Bauch und die Beine ist es luftig weit und dadurch total bequem. Diesen Schnitt wähle ich bei Maxikleidern eigentlich am Liebsten, man kann sie mit Blazer, Cardigan oder Jeansjacke tragen und es zaubert einen schönen Ausschnitt. Aber auch die Varianten mit kurzen Ärmeln haben es mir angetan, mit großem Blumenmuster in schönen Farben gefallen sie mir echt gut. Aber dazu vielleicht ein anderes Mal mehr.

Mein Lieblingskleid

Das schwarze Maxikleid aus Jersey habe ich mit meiner Jeansjacke getragen, da es tagsüber zwar warm war, aber gegen Abend ein frischer Wind wehte. Eigentlich hätte ich es eher vorgezogen, gar nichts zu machen und den Abend auf dem Balkon verbringen wollen, aber meine beiden Hunde brauchten natürlich ihren Spaziergang. Also drehten wir unsere Runde in der letzten Abendsonne, es war zwar frisch, aber der Sonnenuntergang war unglaublich schön.

Maxikleid

Gefunden habe ich es vor Ewigkeiten mal bei H&M, mittlerweile ärgere ich mich damals nicht noch ein weiteres in einer anderen Farbe oder gemustert gekauft zu haben. Es ist, durch den leichten Stoff einfach wunderbar angenehm zu tragen und davon hat man ja gern mehr im Schrank. Als Schuh habe ich heute meine Birkenstock Gizeh in schwarz Lack gewählt, ich finde sie passen super dazu. Die Zehentrenner sind für mich einfach ideal, sie sehen gut aus und sind einfach total bequem. Bei diesen Schuhen drückt nichts und sollte man mal dicke Füße, bei dem Wetter ja nicht unüblich, bekommen, kann man sie einfach an dem Riegel weiterstellen.

Langes Kleid

Tricks bei Maxikleidern

Drunter habe ich natürlich einen trägerlosen BH gewählt, damit man keine störenden BH-Träger neben den Trägern des Kleides sieht. Inzwischen habe ich, dank eines Tipps in einer Facebook-Gruppe, endlich etwas gefunden was wirklich gegen scheuernde Oberschenkel hilft. Den Linola Schutzbalsam habe ich vor dem losgehen aufgetragen und es hat über die knapp 3 Km Weg gehalten, was es verspricht und ich hatte keine aufgescheuerten Oberschenkel durch das laufen. Bisher habe ich mich immer in Bauch-Weg-Hosen mit längerem Bein bis zum Knie gequält oder auch Bandelettes getragen, wenn ich ein Kleid oder einen Rock tragen wollte, was aber alles nicht so ideal war. Einfach eincremen und keine Probleme mehr damit zu haben, ist schon Gold wert und ich empfehle diese Creme gegen scheuernde Oberschenkel gerne weiter.

Die schönsten und sommerlichsten Maxikleider findet ihr hier.

Anzeige

Ähnliche Beiträge:

Meine Sommer must-haves

Auch wenn der wahre Sommer nun doch noch auf sich warten lässt, nachdem er sich ende Juni einige Tage…