Make Up Schwimmbad

Die Freibadsaison hat längst begonnen, jedes Jahr auf neue überrascht es mich und ich habe keine wasserfeste Schminke zur Hand. Natürlich weiß ich, dass wenn ich ins Wasser gehe und einmal untertauche direkt aussehe wie ein Panda und gehe deshalb auch nur dann ins Freibad, wenn ich mich vorher mit Wasserfestem Make-up eingedeckt habe.

Das Gesicht

Wirklich Wasserfestes Make-up zu finden ist gar nicht so leicht und teilweise auch ganz schön teuer. Ich verzichte darauf, weil ich feststellen musste das es sich trotzdem an manchem Stellen durch das Wasser und den Schweiß löst. Man hat dann unschöne Flecken im Gesicht, da hilft dann auch kein nachschminken mehr. Zudem wäre es mir an einem schönen Tag im Freibad sowieso zu umständlich, ständig den Spiegel zu zücken und nachzulegen.

Also verwende ich fürs Gesicht nur eine Sonnencreme, die meine Haut vor der Sonneneinstrahlung und somit vor frühzeitigem altern schützt.

Die Augen

Damit der mühselig aufgetragene Eyeliner im Wasser nicht verschmiert, ist ein wasserfester Eyeliner genauso wichtig wie ein Waterproof Mascara. Der Mascara und der Eyeliner reichen eigentlich schon aus, um seine Augen im Schwimmbad zu betonen. An manchen Tagen darf es bei mir aber auch gerne mal ein bisschen mehr sein und ich greife noch zu wasserfestem Lidschatten. Dieser kann farblich passend zum Badeoutfit aufgetragen werden, ob matt oder schimmernd bleibt jedem selbst überlassen. Ich mag es im Freibad gerne schimmernd, aber auf keinen Fall glitzernd.

Etwas problematischer wird es mit den Augenbrauen, wer so wie ich recht helle Augenbrauenhaare hat, kann eigentlich nicht drauf verzichten diese zu betonen. Schließlich sind die Augenbrauen der „Bilderrahmen des Gesichts“ und man möchte im Freibad gut aussehen.

Auf jeden Fall sollte auf falsche Wimpern verzichtet werden, Das Wasser und die Hitze lassen den Kleber lösen. Es wäre eine Katastrophe dann mit losen Wimpern oder nur noch an einem Auge haltende Wimpern dazustehen.

Die Lippen

Meine Lippen schminke ich fürs Freibad gerne etwas mehr, denn in dem hellen Licht kommt ein zu dezentes Make-up weniger zur Geltung. Ein Wasserfester Lippenstift ist hier natürlich ein absolutes muss! Nicht nur, damit er im Wasser nicht zu schnell verwischt, sondern damit ich meine Lippen nicht so häufig nachziehen muss. Wer gerne zu einem Lipgloss greift, sollte auf jeden Fall einen langanhaltenden wählen um ein paar Stunden etwas davon zu haben.

Was ich noch mache

Neben einem tollen Make-up ist das Outfit natürlich auch nicht ganz unwichtig. Um sich nicht im Freibad erst in einer engen Umkleide zu zwängen um sich umzuziehen und gleich vollkommen verschwitzt wieder herauszukommen, ziehe ich meinen Badeanzug schon zuhause unter meine Klamotten. Gerne trage ich ein Kleid, um es einfach ausziehen zu können und direkt fertig zu sein. Außerdem schont man so seine Frisur, denn man muss keinen engen Ausschnitt über den Kopf ziehen.

Zu jedem Badeoutfit, sei es ein Badeanzug, ein Tankini oder auch ein Bikini mit High Waist Hose, habe ich ein paar passende Zehentrenner oder Badelatschen. Auch ein Bolero ist bei mir immer dabei, diesen binde ich mir um die Hüften um einige unschöne Stellen an meinen Beinen zu kaschieren.

Wenn alles gepackt ist, steht einem tollen Tag im Freibad nichts mehr im Weg! Zuletzt noch eine Liste von Dingen die ich gerne dabei habe:

Ich hoffe nun nichts vergessen zu haben. Ach ja, das Ganze transportiere ich in einer großen Strandtasche, um wirklich Platz für alles zu haben.

Was darf bei euch an Make-up bei einem Freibadausflug nicht fehlen?